© 2017 by ENGADIN NORDIC - Webmaster Reto Franziscus, Samedan

Unsere Partnerschulen:

Unsere Hauptsponsoren:

Medaillenregen für Engadin Nordic

March 25, 2018

Der neue Junioren Schweizermeister Maurus Lozza distanzierte seinen ersten Verfolger um 2.10 Min. 

 

Nachdem Carine Heuberger am Freitag bei den Sprint Wettkämpfen eine Bronzemedaille gewinnen konnte, brachen für die Athletinnen und Athleten in den Langdistanz Rennen vom Samstag alle Dämme. 

 

Mit einem fantastischen Rennen und über 30 Km in freier Technik konnte der Zuozer Maurus Lozza  den zweitplazierten Andri Schlittler aus Chur um 2.10 Min Distanzieren. Der drittplazierte Arnaud Guex verlor schon sage und schreibe 5.20 Min. Maurus hatte in der abgelaufenen Saison nicht immer sehr glücklich gekämpft. Immer wieder wurde er von gesundheitlichen Problemen gebremst oder er hatte das Wettkampfglück nicht auf seiner Seite. Mit seiner Demonstration und dem Gewinn des Junioren Schweizermeistertitels, hat Maurus nun einen tollen Saisonabschluss erreicht. 

 

 

 SM Juniorinnen U18 Podest mit Lea Meier, Anja Lozza und Nadja Kälin

 

 Das der Tag zu einem Lozza Tag wurde, dafür sorgte jedoch auch Anja, die jüngere Schwester des Junioren Schweizermeisters. Nach dem guten vierten Rang im Sprint konnte Anja im Rennen über 15 Km einen draufsetzen. Nicht ganz so klar wie ihr Bruder, aber dennoch überlegen holte sich Anja Lozza den Schweizermeistertitel der Juniorinnen U18. Das war aber noch nicht genug des guten. Hinter Anja lief die junge St. Moritzerin Nadja Kälin auf den zweiten Rang und holte sich so im ersten Jahr als Juniorin gleich eine Medaille über die Langdistanz. Flavia Tschenett aus St. Moritz erreichte den 18. Rang.

 

 

 Juniorinnen Podest mit Giuliana Werro, Desirée Steiner und der strahlenden Carine Heuberger

 

Für dritte Engadin Nordic Medaille am gleichen Tag sorgte die St. Moritzerin Carine Heuberger. Nachdem sie bereits im Sprint die Bronzemedaile holen konnte, setzte Carine über die 15 Km noch einen drauf und holte sich die zweite SM-Medaille innert 2 Tagen. Den undankbaren vierten Rang erreichte die Pontresinerin Selina Pfäffli. Sie zeigte jedoch mit nur 8 Sekunden Rückstand auf das Podest einmal mehr eine tolle Leistung. Nach einer schwierigen Zeit mit vielen Rückschlägen lief Selina gegen Ende der Saison immer stärker und kann so die Saison mit guten Perspektiven für die Zukunft beenden. Im fünften Overall Rang der Juniorinnen klassierte sich übrigens die neue U18 Schweizermeisterin Anja Lozza, welche auf das Podest auch nur 14 Sekunden verlor. Nadja Kälin belegte in dieser Wertung den 8. und Nadja Meier aus Silvaplana den 19. Rang.

 

Bei den U18 Herren erreichten Yanik Pauchard aus Madulain und Curdin Raez aus Fex die Ränge 7 und 9. Der Pontresiner Flurin Wehrli wurde 12.

 

Bei den Herren holte sich Curdin Perl aus Pontresina den 14. Rang. Er verlor auf den Olympiasieger und neuen Schweizermeister Dario Cologna fast 11 Min. Einen Rang hinter Curdin klassierte sich Arnaud Du Pasquier. Gian Flurin Pfäffli aus Pontresina und Livio Matossi holten die Ränge 21 und 24.

 

 

Rangliste Schweizermeisterschaften Langdistanz

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Cheftrainer Gian Duri Melcher verlässt Engadin Nordic

April 12, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv