© 2017 by ENGADIN NORDIC - Webmaster Reto Franziscus, Samedan

Unsere Partnerschulen:

Unsere Hauptsponsoren:

Engadin Nordic Team ist auf Kurs!

September 20, 2017

Am vergangenen Wochenende trafen sich die besten Schweizer Langläuferinnen und Langläufer zum nationalen Leistungsvergleich in Andermatt. Bei diesem dreitägigen Anlass werden ein Rollski-Skating-Prolog, ein Rollski-Klassisch-Bergrennen sowie ein Berglauf zu Fuss bestritten. Bei den Juniorinnen und Junioren (Herren U20 und Damen U20) konnten sich die Engadin Nordic Athleten sehr gut in Szene setzen und holten drei der sechs Podestplätze. Der 19-Jährige Maurus Lozza aus Zuoz platzierte sich in den einzelnen Rennen auf den Plätzen 9, 4 und 6, was in der Schlussrangliste den sehr guten 3. Rang bedeutete.

Bei den Juniorinnen gab es gar ein komplettes Engadiner Podest. Die 18 jährige Giuliana Werro aus Zernez war bei beiden Rollski-Rennen die Schnellste und sicherte sich mit dem 5. Rang im Berglauf den Gesamtsieg.  Zweite wurde die 16-jährige Engadin Nordic Athletin Nadja Kälin aus St.Moritz, die nach den Rängen 9 und 3 in den beiden Rollski-Rennen beim Berglauf am Sonntag Bestzeit in ihrer Kategorie lief. Die 19-jährige Engadin Nordic Athletin Carine Heuberger aus St. Moritz  vervollständigte das Engadiner Podest mit ausgeglichenen Leistungen an allen drei Tagen (Ränge 4, 7 und 3). Selina Pfäffli aus Pontresina als sechste und Nadja Meier als achte rundeten das tolle Engadin Nordig Ergebnis noch ab. Auch Anja Lozza, die am Berglauf nicht mehr am Start war zeigte in den Rollski Rennen (Ränge 6. + 8.) schon einen sehr guten Formstand.

 

 

Bei den Junioren  siegte der Churer Andri Schlittler vor Janik Ribeli. Der 19-Jährige Maurus Lozza aus Zuoz platzierte sich in den einzelnen Rennen auf den Plätzen 9, 4 und 6, was in der Schlussrangliste den sehr guten 3. Rang bedeutete. Auf dem sehr guten 7. Schlussrang plazierte sich Curdin Räz aus Sils.  (Ränge 20., 15., 5.) Er war im Berglauf noch einen Rang vor Maurus Lozza und konnte sich mit dieser sensationellen Leistung in der Schlussrangliste stark verbessern. Björn Wyss aus St. Moritz erreichte den 19. Rang unter 36 gestarteten Junioren. Engadin Nordic Athlet Yanik Pauchard konnte nur den Prolog bestreiten, wo er jedoch eine gute Leistung zeigen konnte.

 

Bei den Herren Elite, wo Candide Pralong vor Jonas Baumann siegte, kam Gian Flurin Pfäffli aus Pontresina auf den sehr guten 12. Rang. (Ränge 12., 17., 11.) Livio Matossi aus St. Moritz wurde 16. und Nico Walther aus Plaun da Lej erreichte den 23. Schlussrang. Luca Tavasci lief ebenfalls nur den Prolog.

 

Die tollen Resultate der Engadin Nordic Teams lassen auf gute Trainingsarbeit in den Sommermonaten schliessen. Wie man auf den Bildern sieht (Schnefall) ist der Winter nicht mehr weit entfernt. Es gilt weiter hart zu trainieren um die hochgesteckten Ziele für die nächste Saison erreichen zu können.

 

 

Ranglisten auf der Webseite von Protiming.ch

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Cheftrainer Gian Duri Melcher verlässt Engadin Nordic

April 12, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv